Meine Winzer

TASCA D‘ ALMERITA, Sizilien / Italien

“Wein zu produzieren bedeutet großes Glück und zugleich eine große Verantwortung. Das Glück, jeden Tag der ‚Poesie der Erde‘ lauschen zu können. Die Verantwortung, das Geschenk der landschaftlichen Schönheit zu bewahren und diese unverändert an zukünftige Generationen weiterzugeben.“Dieses eigene Selbstverständnis formuliert heutedie Familie Tasca d‘ Almerita.

Seit nunmehr acht Generationen in Familienhand. Alles begann 1830 mit dem Kauf des Landguts ‚Regaleali‘ welches für ‚Bauernhaus Ali‘ steht. Damals noch ein bäuerlicher Mischbetrieb.

Ende der sechziger Jahre schuf Graf Giuseppe Tasca d‘ Almerita den ersten Einzellagen Wein auf diesem Weingut und damit in ganz Sizilien; eine Pionierleistung und die Geburtsstunde des „Rosso del Conte“. Ausschließlich die sardischen Traubensorten Nero d‘ Avola und Perricone wurden in diesem Weinberg ‚San Lucio‘ von Giuseppe Tasca gepflanzt. Die unterschiedliche Morphologie des Bodens im Zentralgebirge Siziliens sorgt für die besondere Komplexität dieses Weins.

In den siebziger und achtziger Jahren widmeten sich sein Sohn LucioTascaverstärkt auch internationalen Traubensorten; u.a. Cabernet Sauvignon, zu. 1988 war die Geburtsstunde des ‚San Francesco‘.Mit Beginn des Jahres 2000 wurde der Staffelstab an die neue Generation übergeben; seine Söhne Alberto und Giuseppe Tasca übernahmen die gesamtbetriebliche Verantwortung.

Die Familienphilosophie wurde unter ihrer Regie zukunftsweisend in eine unternehmerische, dynamische Perspektive übersetzt. Heute stehtdie Familie Tasca d‘ Almerita für große sizilianische Weinkultur und geniest hohe internationale Anerkennung. Beispielhaft folgende Auszeichnungen:

2012: „Weingut des Jahres“ in Italien; Gambero Rosso

2019: „ Weingut des Jahres“ in Europa; Wine Enthusiast

2021: Auszeichnung für Nachhaltigkeit, langfristigen Umweltschutz und Biodiversitätseinsatz;

‘ Robert Parker Green Enblem‘ ;  The Wine Advocate

CABERNET SAUVIGNON “VIGNA SAN FRANCESCO” DOC 2016
ROSSO DEL CONTE” DOC 2011